Naughty Dog experimentiert mit neuen Ideen & Genres

Noch ist unklar, wie die Zukunft von Naughty Dog aussehen wird. Laut der Entwickler ist das Studio aber ein „Schmelztiegel neuer Ideen“, in dem auch mit anderen Genres experimentiert wird.

Mit der Standalone-Erweiterung Uncharted: The Lost Legacy wird bei Naughty Dog endlich das Kapitel von Uncharted 4: A Thief’s End geschlossen und der Weg für The Last of Us: Part 2 freigemacht. Wie es nach dem neuen Abenteuern von Joel und Ellie für die Entwickler von Naughty Dog weitergehen wird, ist allerdings noch unklar. An Ideen mangelt es dem Studio allerdings nicht.

Laut Game Director Shaun Escayg, der sich gegenüber Daily Star äußerte, sei bei Naughty Dog für die Zeit nach The Last of Us 2 im Grunde alles möglich. Das Team experimentiere mit neuen Ideen und auch Genres.

„Wir wissen nicht, was die Zukunft bereithalten wird, aber ja, es könnte auch etwas komplett neues sein. Es könnte aber auch ein neuer Uncharted-Teil werden, wer weiß. Naughty Dog scheut nicht davor zurück, das Franchise weiter zu erforschen. Dem ganzen Studio geht es so, alle wollen etwas neues ausprobieren.

Es gibt so viele Ideen, das gehört zur Kultur von Naughty Dog, wir lieben Ideen. Im Studio wimmelt es nur so von neuen Ideen, die auf neuen Welten und neuen Genres aufbauen. Es ist sozusagen ein Schmelztiegel neuer Ideen.“

Uncharted: The Lost Legacy erscheint am 23. August exklusiv für die PS4, bis zur Veröffentlichung von The Last of Us: Part 2 wird es hingegen deutlich länger brauchen.

Chris Fröhner

Chris Fröhner

Geschäftsführer bei Nonstop Entertainment
Gamer aus Leidenschaft - Rockstar Games Freak - Ein Game muss man genießen!
Chris Fröhner
Chris Fröhner
Über Chris Fröhner 509 Artikel

Gamer aus Leidenschaft – Rockstar Games Freak – Ein Game muss man genießen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen